Get the Flash Player to see this player.
21. März 2014

Die Leichtigkeit des Heizens

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Der Schweizerische Hersteller runtal proudziert Designkörper und preist den FOLIO CORNER als leichtesten Heizkörper an, mit dank taillierter Silhouette schwebender Anmutung. Grund dafür ist die dank Verbundstoffen mögliche Reduktion auf eine Tiefe von 16 Millimetern. Zwei abgerundete Ecken akzentuieren die Leichtigkeits des Heizkörpers mit zwei integrierten Handtuchhaltern, an denen diese trocknen. Neben eloxiertem Aluminium kann die Oberfläche auch in Eiche, Wenge oder Makassar Ebenholz gewählt werden – und während mittleres wie einfaches Laubsägeholz aussieht, ist letzteres fraglos ein absoluter Hingucker.

runtal BAD > FOLIO CORNER

Geben Sie die erste Bewertung ab

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
22. Juni 2013

Objekte der Woche: BISAZZA NENDO

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Bisazza Bagno hat drei Gastkollektionen, jene von Jaime Hyon und Marcel Wanders haben wir bereits vorgestellt. Die neuste Kollektion hat nun die japanische Designschmiede NENDO DESIGN STUDIO gestaltet, die bereits für Boffi, De Padova, Established & Sons, Hermès, Flaminia, Moroso, Swarovski, Tod's oder Veuve Cliquot Produkte schuf und von Möbeln über Industriedsign und Ausstattung bis hin zu Grafik tätig ist. Die Werke fanden bereits den Weg ins New Yorker Museum of Modern Art, das Pariser Centre Pompidou oder das Londoner Victoria and Albert Museum. Kurz: Das NENDO DESIGN STUDIO ist trotz seiner gerade erst 10-jährigen Geschichte ein Topshot der Szene, hinter der der kanadischstämmige Japaner Oki Sato steht.

Die BISAZZA NENDO Kollektion ist denn auch typisch für die japanische Moderne: Zugleich ungewöhnlich und einfach, formverspielt und hoch funktional, hell und leicht. Sie umfasst eine Badewanne mit sich empor- und herumschlängelnden Stauraumboxen, ein expressives, kubistisches Gestell, einen maximal reduzierten Waschtisch und einen Hocker. Im Gegensatz zu diesen komplett hölzernen Stücken ist der zweite Waschtisch (siehe oben) als filigranes Holzrahmenwerk ausgeführt, bei welchem der Wasserhahn aus dem Boden kommt und durch Schlitze im Möbel geführt wird - und genau solche humorvollen aber nicht überinszenierten Details sind es, welche Gutes von Grossem unterscheiden!

BISAZZA NENDO

Bewertung: 1.5 von 225 Benutzern

  • Currently 1,537777/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
15. Mai 2013

Objekt(e) der Woche: ellenbergerdesign private space Waschtisch / Spiegel / Stuhl

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Jannis Ellenberger betreibt in Bremen ein «studio für produktdesign + interieurgestaltung». Hier entwirft er Möbel, Lampen und Gegenstände für den Alltagsgebrauch. Das Hauptwerk des noch jungen Designers ist die private space furniture collection. Die Kollektion aus Holz und Mineralwerkstoff wird von der Anders GmbH produziert - einer Schreinerei, die sich auf Mineralwerkstofftechnik spezialisiert hat - und umfasst neben einem Sideboard, einem Beistell - und einem Esstisch auch ein Homeoffice (bestehend aus einem Schreibtisch und einem wandhängigen Schiebeschrank) und einen Sessel mit Ottoman. In diesem Blog interessieren uns aber vor allem die im Badezimmer zu verwendenden Stücke: ein Waschtisch, ein Spiegel, ein Stuhl namens «Stummer Diener» und eine Sitzbank.

Sämtliche der Stücke sind aus heller Esche gefertigt, die feingliedrig und gebogen in Verbindung mit frei geformten Mineralwerkstoffflächen steht. Unbeschwertheit und Frische strahlen die Stücke aus und scheinen so garnicht von den bekannten und vielkopierten Designklassikern der Frühmoderne inspiriert. Hier haben wir absolutes Design der Gegenwart: Durchdacht, einzigartig und innovativ.

ellenbergerdesign private space washstand / mirror

Anders GmbH

Bewertung: 3.1 von 15 Benutzern

  • Currently 3,133333/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
19. Juni 2012

Duschen wie im wilden Westen

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Es gibt bodengleiche Duschen mit fester Glas-Seitenwand, die über Eck betreten werden. Es gibt Duschen mit Schiebe- oder Klapp-Türen. Und es gibt die Dusche S400 von Koralle mit Pendeltüren. Nahezu bodengleich gelagert, handelt es sich um eine auf das Nötigste reduzierte Dusche mit schmalen Stahlrahmen, die nach oben hin offen sind, sodass die Dusche Teil des Raums wird und nicht als separates Element in der Ecke steht. Eine pendelgelagerte Doppeltüre schwingt dabei gleich Saloontüren des wilden Westens in den Raum. Eine kreative und grosszügige Interpretation der '0815-Aufgabe Dusche'.

Koralle S400 mit Pendeltüren

Bewertung: 3.1 von 29 Benutzern

  • Currently 3,068966/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
4. Februar 2012

Duschstangen adé

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

 

Sicherlich, die Duschstangen von IKEA sind brauchbar, dies sowohl von der Funktion als auch vom Design her. Doch wer möchte sich schon mit "brauchbar" begnügen? Und abgesehen davon sind diese dicken, dank mittiger Profilierung in der Länge verstellbaren Duschstangen stets etwas seltsam und gerade der Anschluss an die Wand scheint nur selten befriedigend gelöst.

Der Edelstahlproduzent PHOS, der auch andere Chromstahlobjekte für das Badezimmer produziert, schafft hier Abhilfe durch eine ganze Reihe von Stahlseil-Konstruktionen, die als Vorhangschiene dienen. Die schönste darunter ist die SSA12, bei der sich ein hauchdünnes Stahlseil zwischen zwei an der Wand befestigten Doppelzylindern spannt. Bei dieser Leichtigkeit werden natürlich die Halterungen des Duschvorhangs umso präsenter. DIes haben die Designer von PHOS selbstredend erkannt und dementsprechend schön kontrastierende, dicke und gebogene Rundstahlhalterungen entworfen.

PHOS Seilspannsysteme

Bewertung: 2.9 von 31 Benutzern

  • Currently 2,870968/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
20. Juli 2010

Copy-Paste

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Gut kopiert ist halb gewonnen. Ob in der Musik, in der Architektur, bei Marketingstrategien oder eben im Industriedesign - dies ist keine billige Wahrheit sondern die Anerkennung der Tatsache, dass nicht jeder Gestalter die Welt neu erfinden kann und muss

Im vorliegenden Fall des Waschtischs MIES von ex.t ist der Fall klar: Die dünne Marmorplatte greift das Materialfaible vom letzten Bauhaus-Direktor, Mies van der Rohe, auf und beruhigt die sonst eher kantige Formensprache mit leichten Rundungen. Ebenso wird für die Stützen und die Handtuchablage runder Stahl - statt Vierkantprofilen - verwendet. Das Resultat ist durch die geringen Dimensionen äusserst schlank, wirkt leicht und frisch. Perfekt im Bad.

ex.t MIES

Bewertung: 4.5 von 2 Benutzern

  • Currently 4,5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
24. Februar 2010

Jonathan

Tags: , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Jeder kennt das Märchen der Möwe Jonathan, so offenbar auch der Designer Itamar Harari. Im Auftrag von EVEN kreeierte er ein leicht wirkendes, schwungvolles Waschbecken namens Jonathan, welches von vorne als Abstraktion eines fliegenden Vogels erkennbar wird. Doch dies ist mehr als eine formale Geste, schafft Harari so doch Ablagefläche seitlich und unterhalb des Waschbeckens.

EVEN design

Bewertung: 4.0 von 1 Benutzern

  • Currently 4/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
28. Januar 2010

Flugregal

Tags: , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Flugzeug und -hund gibt es im Sprachgebrauch. Nun kommt das Flugregal dazu. Die Idee des MOD-Regals von Galassia ist denkbar einfach. Man nimmt ein massiv wirkendes, sehr hohes Regal - ein klassisches Standregal mit schwerer Wirkung - und montiert dieses an die Wand. Der Abstand dabei bleibt gering, sodass eine spannungsvolle Schwebewirkung entsteht. Keine neue Erfindung aber eine gelungene Kombination von Bekanntem. Und letzten Endes funktioniert Design genau so.

Galassia > catalogue > DESIGN Collection > MOD

Bewertung: 3.0 von 7 Benutzern

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
26. August 2009

Faltwanne

Tags: , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Und wieder mal eine neue Idee für eine alte Aufgabe: Die Badewanne strip belly von Aquamass zeigt keine technischen Details, stattdessen gibt sie sich schwungvoll und in ungekannter Leichtigkeit als gemorphte Fläche. Die Innenverarbeitung in glänzendem  Pinkton setzt dem Ganzen das formalen Tüpfelchen auf dem I auf.

Weiter zu bemerken ist der Werkstoff Christalplant, ein italienischer Verbundstoff, der uns nicht zum ersten Mal im Badezimmer begegnet.  Das zu hohen Anteilen aus natürlichen Mineralen hergestellte, allergie- und giftfreie Material ist 100 % recyclebar, feuerhämmend, unporös und 100 % repristinierbar. Was das heisst? Ganz einfach: Mit Reinigungsmittel und Kratzschwamm können kleinere Schäden und sogar Brandflecken von Zigaretten entfernt werden und die Badewanner erscheint wie neu.

AQUAMASS > WHATS NEW > STRIP BELLY

Bewertung: 5.0 von 8 Benutzern

  • Currently 5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (2)
nach oben nach oben

Dieser Blog

Archiv

zurück  April 2014  weiter
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011
Get the Flash Player to see this player.