Get the Flash Player to see this player.
7. Februar 2014

Das alt-neue Fünfeck

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Bei der Armaturenkollektion Park nahm der Hersteller Newform keine neue Form, sondern das reguläre Pentagon zum Ausgangspunkt seiner Überlegungen. Aus der elementaren Form entwickelte er eine zweigriffige Steuerung - ein traditionelles Motiv - die doch modern wirkt. Ein luxuriöser Hauch weht und doch sind die Stücke reduziert genug, um auch im zeitgenössischen Bad zu funktionieren. Eine Grundform, ein Bein in der Tradition, eines in der Gegenwart: offensichtlich ein gutes Rezept für gelungenes Design!

Newform Park

Geben Sie die erste Bewertung ab

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
28. Januar 2014

Nostalgie oder Zeitlosigkeit?

Tags: , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Die Kollektion Epoca von Mamoli tritt mit hohem Anspruch an. Dem Wunsch nach Sicherheit in einer rasant entwickelten Moderne soll sie entsprechen, Bekanntes evozieren, Zeitlosigkeit verkörpern. Tradierte Formen und Materialien mit modernisierter Technik bilden hierzu die nicht unbedingt neue, aber gekonnt umgesetzte Strategie. Ob in Chrom, Gold, Bronze, Kupfer oder Messing, die Armaturen  überzeugen durch ergonomische Formen und bewusst gesetzte Farbakzente. Accessoires wie Seifenspender, Zahnputzbecher oder Handtuchhalter runden die Kollektion ab.

Mamoli Epoca

Bewertung: 3.0 von 5 Benutzern

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
17. Januar 2014

Baden wie die Römer ...

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

... verspricht der Hersteller MAAX mit der Badewanne Roman F und ausserdem: neuste Erkenntnisse der Massagetechnologie, Einfachheit und Majästetik, klassische Schönheit und traditionelle Eleganz, Kultiviertheit ...

Ebenso schwulstig wie die Worte der PR-Abteilung ist auch die Badewanne selbst. Die Reminiszenz an altes Formenvokabular ist offensichtlich und brav eingehalten ist die Dreiteilung von Sockel, Hauptteil und Abschlussrand. Doch irgendwie wirkt das gute Stück etwas gar kräftig und schwer, lässt die beschwingte Leichtigkeit des Römerlebens vermissen. Zweifelsohne repräsentativ, aber auf der Kippe zum Protz!

Maax Roman F

Bewertung: 1.0 von 1 Benutzern

  • Currently 1/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
15. Januar 2014

Les accésoires très chic!

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Badewannen mit Löwentatzen, Grand-Hotel-artige Wasserhähne und entsprechende Bidets – all das gibt es zur Genüge. Der britische Hersteller Lefroy Brooks liefert die passenden Accessoires. Manches davon erscheint bekannt, etwa der Toilettenrollenhalter oder die Glasablagen. Der Schwammhalter jedoch ist ein filigranes Novum und passt durchaus auch ins moderne Badezimmer.

Lefroy Brooks

Bewertung: 3.0 von 5 Benutzern

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
9. Januar 2014

Der Marmorwaschtisch

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Der bekannteste Marmor überhaupt ist wahrscheinlich der weisse Carrara-Marmor, der nicht nur in der Toskana, sondern seit den Römern weltweit verbaut wurde. In der Antike findet man ihn bei zahllosen Skulpturen und Bauten wie dem Augustusforum oder der Trajanssäule. In der Renaissance verwendeten ihn Grossmeister wie Michelangelo und Raffael für die grössten aller Monumente. Und auch in der neueren Geschichte findet er sich vielfach, von Mussolinis Repräsentationsbauten über das ehemalige World Trade Center bis zum Grande Arche de la Défense in Paris.

Es liegt also nahe für eine italienische Designschmiede, sich am klassisch-opulenten Flair zu bedienen, das weissen Marmor umgibt. So geschehen beim Hersteller kreoo aus Vicenza – jener venezianischen Provinz, in der Renaissance-Architekt Andrea Palladio seine Meisterwerke schuf – der einen komplett marmornen Tisch namens Consolle produziert. Dieser ist auf das Wesentliche reduziert: eine Platte und zwei kräftige Beine, die sie tragen. Auf dem weissen Marmortisch können Waschbecken und dergleichen zu liegen kommen oder man verwendet den Tisch als Schreib- oder Esstisch. Nicht umsonst führt der Hersteller ihn nicht nur in der Kategorie Bad...

kreoo Consolle

Bewertung: 5.0 von 1 Benutzern

  • Currently 5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
2. Januar 2014

Agorà

Tags: , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Der Name ist Programm: Die Agorà als Versammlungsort und Marktplatz der Griechen ist das Herz der griechischen Kultur, das Fundament abendländischer Lebensweise. Das in der Antike entwickelte, klassische Formenvokabular wurde seitdem oft verdrängt, kam stets wieder und ist vermutlich die Keimzelle jeden zeitlosen Designs. Dies entspricht dem Anspruch des Desingerpaars Ludovica+Roberto Palomba, die für den Hersteller Zucchetti ein Gleichgewicht zwischen Heute und Gestern suchten und die Tradition im Zeichen der Innovation fortsetzen wollten. Ihr Rezept ist denkbar einfach: Die Basis ist eine ordentliche Portion Grandhotel-Biedermeier-Chic. Zu dieser kommen formal beruhigte Details wie die Füsse der stehenden Badewanne als klar erkennbare Abstraktion der altbackenen Löwentatzen. Moderne Materialien wie samtig-matter Silkstone - für die Wanne und das Waschbecken - bilden den runden Abgang der stimmigen Zubehör- und Armaturen-Kollektion.

Zucchetti Agorà

Geben Sie die erste Bewertung ab

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
23. Oktober 2013

Luxus 2013

Tags: , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Die Figli Branchetti können auf eine reiche Geschichte italienisch-klassischer Gestaltung zurückgreifen, die von der römischen Antike über die florentinische Renaissance bis zum Barock reicht. Den Bezug zu dieser Geschichte stellt der Waschtisch luxury fraglos her, doch wurden die alten Vorbilder nicht nostalgisch kopiert, sondern zeitgenössisch interpretiert: Gedrechselte Holzbeine wurden hier zum Metallprofil über Eck und auch lehnt sich der Waschtisch mit bloss zwei Beinen an die Wand. Dazwischen hängt das eigentliche Schrankmodul bespannt mit weiss kapitorniertem Leder - was im Badezimmer nicht unbedingt auf eine lange Gebrauchsgeschichte blicken kann. Eine interessante, leicht bizarre - also typisch italienisch-postmoderne - Komposition.

Figli Branchetti luxury

Bewertung: 2.8 von 5 Benutzern

  • Currently 2,8/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
22. Oktober 2013

Jovianisch, ionisch, schön

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Jovianisch heisst jupiterähnlich und so sind die vier jovianischen Planeten denn auch Jupiter, Neptun, Saturn und Uranus. Diese werden als Gasriesen bezeichnet, weil sie hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium bestehen, welche in der Erdatmosphäre zumeist gasförmig anzutreffen sind - bei den jovianischen Planeten handelt es sich jedoch um einen mehrheitlich flüssigen Aggregatszustand.

Warum dieser Exkurs? Ganz einfach: Der Hersteller sustainable solutions benennt eine seiner fluid bathroom-Kollektionen Jovian und wir wollen ergründen, was dahinter steckt. Nun könnte die Namensgebung sich auf den römischen Gottvater Jupiter beziehen und so den Bezug zur Klassik herstellen. Vermutlich haben sich die Designer jedoch leicht im Namen vergriffen und wollten die Kollektion eher Ionian nennen - denn die ionische ist eine der drei antiken Säulenordnungen und eben jene, welche der Hersteller unmittelbar neben seinem Produkt präsentiert.

Die Inspiration scheint unverkennbar: Die Jovian Wasserhähne verfügen über sanfte Schwingungen, kräftige Proportionen und über eine klare Dreiteiligkeit - freilich mit dem Auswuchs des Wasserauslasses - die auch der klassischen Säule zu eigen ist. Formal reduziert, glatt und glänzend bringen sie somit einen Hauch von antikem Flair in das moderne Badezimmer.

fluid bathroom Jovian

Bewertung: 5.0 von 1 Benutzern

  • Currently 5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
9. September 2013

Klassisch modern

Tags: , , , , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Es gibt zahllose «moderne» Designs mit puristischer, rechteckiger Formensprache und zurückhaltenden Farben. Auch gibt es ebenso zahllose nostalgisch-«klassische» Retro-Designs, die mit den Formen von Biedermeier, Barock und Klassizismus spielen. Falls letztere keine kompletten Anachronismen sind, basiert die Interpretation eines klassischen Designs in die Gegenwart meist auf Reduktion: etwas weniger Ornament, etwas weniger Schwung, etwas weniger Farbe.

Zugegeben, was Ornament, Schwung und Farbe angeht, ist auch die Kollektion Cherie von Cisal Rubinetteria äusserst zurückhaltend. Wahrscheinlich liegt dies daran, dass das Design mehr aus dem Modern-Schlichten zu kommen scheint, das mit Klassischem angereichert wird, als umgekehrt. So ist der Waschtisch letztlich eine Box in unklassischer, länglicher Proportion und seidenmattem Schwarz, die erst durch die gedrehten Beine einen Hauch des Vergangenen erhält. Hierzu trägt auch die Materialität bei - das Gold, das auch bei der Dusche für eine zeitlose Eleganz sorgt. Die maximal dünnen Metallprofile zeigen jedoch, dass auch dieses Stück ganz in der Gegenwart steht aber in der Vergangenheit verwurzelt ist. Grossartig!

Cisal Rubinetteria Cherie

Geben Sie die erste Bewertung ab

  • Currently 0/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
23. August 2013

Zeitlos!

Tags: , , , , ,
Eingetragen von: Erneste Appell

Die meisten Stücke von Devon&Devon gehören in die biedermeierliche Nostalgie-Schublade und scheinen für das durchschnittliche Grand Hôtel entworfen. Dagegen ist nichts einzuwenden, doch stellt die Waschtischkonsole WIDE BLUES für das gleichnamige Doppelwaschbecken eine willkommene Ausnahme dar. Das Waschbecken selbst ist zwar weitgehend klassisch und verfügt über elegante Dreilöcher-Wasserabläufe, einen akzentuierten Rand und ovale, abgerundete Grundformen. Der Unterbau jedoch ist modern und leichtfüssig - gefügt aus flachen Metallprofilen erinnert er an einen Auto-Kühlergrill und oszilliert in der Wahrnehmung zwischen kompakter Form und filigranem Rahmenwerk. Die richtige Wahl für all jene, die sich im klassisch-eleganten Ambiente wohlfühlen aber dem Antiquierten von verschnörkelten Barock-Anklägen und Löwentatzen-Badewannen entgehen möchten. Zeitlos!

Devon&Devon WIDE BLUES

Bewertung: 1.5 von 2 Benutzern

  • Currently 1,5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare (0)
nach oben nach oben

Dieser Blog

Archiv

zurück  April 2014  weiter
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011
Get the Flash Player to see this player.